Zu Produktinformationen springen
1 von 3

Ollech & Wajs, Chronograph, «Poor Man's Camaro», Valjoux 72 Edelstahl, Panda-Zifferblatt

Ollech & Wajs, Chronograph, «Poor Man's Camaro», Valjoux 72 Edelstahl, Panda-Zifferblatt

Normaler Preis CHF 3,231.20
Normaler Preis Verkaufspreis CHF 3,231.20
Sale VERKAUFT

Gut zu wissen.

Heuer brachte 1968 die Camaro auf den Markt, benannt nach dem Chevrolet Camaro, der 1966 auf den Markt kam. Jack Heuer wollte die Bekanntheit von Heuer in Amerika stärken, indem er die Marke auf den US-Motorsport ausrichtete. 1967 und 1969 war der Camaro «Super Sport» der offizielle «Pace Car» des Indianapolis 500, des berühmtesten Autorennens auf amerikanischem Boden. Die «Camaro» war eine völlig neue Produktlinie von Heuer mit avantgardistischem Design. Sie wurde von 1968 bis 1972 produziert.

Im kissenförmigen Gehäuse brachten anfangs der 1970er-Jahre weitere Marken wie BWC, Desotos, Hema und Ollech & Wajs ähnliche Modelle auf den Markt. Diese wurden auch «Poor Man’s Camaro» genannt.

Dieses seltene Modell ist von Ollech & Wajs. Albert J. Wajs und Joseph Ollech gründeten 1956 in Zürich ein Uhrengeschäft und verkauften die Marken Omega und Breitling. Schon bald hatten sie den Ehrgeiz eigene Uhren zu produzieren. Laut Wajs waren sie auch die Ersten, die eine Taucheruhr auf den Markt brachten, die in einer Tiefe von 1000 Metern getestet wurde. Sie kam als «Caribbean-1000» auf den Markt. Als Breitling 1978 liquidiert wurde, übernahmen O & W, u.a. Werkzeuge und Lagerbestände. Sie stellten nun die Breitling-Modelle 806 und 809 und Chronomatic-Designs aus Original-Breitling-Ersatzteilen zusammen und verkauften sie unter dem Markennamen Aviation.

Daten:

Gehäuse: Stahlgehäuse in Kissenform mit Strahlenschliff, Boden signiert mit «CHRONOGRAPHE, GU-PH», zwei Stoppdrücker rechts, Krone, weisse Lünette mit Skala von 60 bis 1000, Plexiglas, schwarzes Lederband

Zifferblatt:
 Weisses Tritium-Pandazifferblatt, rechteckige Indexe mit Tritiumpunkten, signiert mit «OW-Logo, SWISS, CHRONOGRAPHE, 17 JEWELS, INCABLOC, SWISS MADE T», schwarze 30-Minuten- und 12-Stundenzähler, konstante Sekunde bei 9, skelettierte Stabzeiger mit Tritium, Tachymeterskala, Lollypop-Stoppsekundenzeiger

Grösse: 
36 x 36 mm

Werk: 
Kaliber Valjoux 72, Handaufzug-Chronograph, Durchmesser 30 mm, Höhe 6,95 mm, 17 Steine, Flachspirale, Incabloc-Stosssicherung, 18'000 Halbschwingungen, Gangreserve 48 Stunden

Zustand: 
An diesem seltenen Chronographen von Ollech & Wajs gefällt mir der sehr gute Zustand. Mit dem Kaliber Valjoux 72 ist er speziell interessant für Sammler.

Vollständige Details anzeigen

Kontakt